Verfasst von am Sonntag, Januar 10 th, 2021

Das Kinoadressbuch benennt Neuer als Pächter für 1929–1931. Ab 1931 wurde mechanische Musik genannt und es gab Technik für das tägliche Tonfilmprogramm. [157] Der ursprüngliche Altbau ist nur noch zum Teil vorhanden, ein Gebäudeteil an der Danziger Straße wurde abgerissen und das bestehende Wohnhaus ist ein Neubau der 1960er Jahre. Er betreibt das Programmkino mit traditionellem Saal als „Kino Krokodil“ und ist auf originale russische und osteuropäische Filme mit Untertiteln spezialisiert. Learn more. Auf Grund der Größe oder wegen des Erhaltungszustands wurde der Betrieb des „Biophon“ 1959 eingestellt. Die kaufmännische Führung hatten dann beauftragte Büros. Die günstige Lage am Ringbahnhof, die Anwesenheit von Schaustellern im Haus und die fortschreitende Bebauung der Schönhauser Allee jenseits der Ringbahn hat (wohl) eine Nutzung als Kintopp begünstigt. Es bestand bis 1971 unter dem den Namen „Filmbühne Atlas“. Niederschönhausen | [147] Das Wohnhaus[148] unweit vom Helmholtzplatz blieb seither als fünfgeschossiger Altbau[149] erhalten. Hedwig Levy, Dunckerstrasse 86, lässt durch Architekt Adam auf ihrem Grundstück ein Kinotheater errichten.“ ([141]) Das Ladenkino war für 180 Plätze eingerichtet und es gab tägliche Vorführungsprogramme. Um 1941 im Telefonbuch[5] genannt (44 04 06), 1940: Lichtspieltheater von M. und H. Solmann, N58 Schönhauser Allee 130. Marienfelde | In jüngster Zeit (2016 und 2017) erfolgte eine Grundsanierung dieser Spielstätte. They skew towards a young and alternative, often politically left-oriented crowd. One of Prenzlauer Berg’s largest prewar communities was Jewish. Als andere Spielstätten auf Tonfilm umstellten wurden die Reform-Lichtspiele geschlossen, die Kapazität schloss (wohl) einen rentablen Umbau aus.[252]. Kinotickets online buchen, Kinotrailer, Programmvorschau, Neustarts, Filmprogramm. Kaulsdorf | Mariendorf | Wedding | Die Liste der Kinos in Berlin-Prenzlauer Berg gibt eine Übersicht aller Kinos, die im heutigen Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg existiert haben oder noch existieren. 030 - 44 05 81 79. [245] Kappke wurde im Kino-Adressbuch für die folgenden Jahre als Inhaber des Reform-Theaters (wohl bis 1925[246]) eingetragen. [284] Der vormalige Kinobereich ging völlig verloren.[285]. Die Vorstellungen fanden täglich statt. duplexx ship kino berlin • duplexx ship … Bis zur Schließung des Kinos bestand die Direktion noch aus Anthony Hope und J. Hopman aus Reinickendorf-Schönholz. Der seitliche Raum hatte als zusätzliches Platzangebot (wohl) schlechte Sicht zur Leinwand. [51] Um 1941 im Telefonbuch[5] als Kino genannt (44 45 13) befand es sich in dem gewerblich genutzten Gebäude. Hansaviertel | The connection is perfect and the … Die beiden Kinosäle wurden 1994 im Erdgeschoss eines Fabrikgebäudes auf einem Gewerbehof vom ehemaligen Betreiber des Weddinger „Eisenstein“ eingerichtet und nach einer Verzögerung wegen fehlender Betriebsgenehmigung 1995 als Filmkunstkino eröffnet. Wo: Gethsemane-Kirche im Ev.Kirchenkreis Berlin Prenzlauer Berg Nord, Stargarder Straße 77 (nahe S+U Schönhauser Allee) Wann: kommender Dienstag, 8.9., 18 Uhr, und bis auf weiteres an jedem Dienstag, 18 Uhr. Wir hoffen sehr, dass wir Euch bald wieder in unseren Saal einladen können und gemeinsam aufregende, spannende, aufwühlende, mitreißende und authentische Geschichten auf der Leinwand erleben können. Prenzlauer Berg is a lovely, quaint neighborhood located to the North-East of the center of the city, extending from just north of Alexanderplatz all the way to the Ringbahn. Als der Betrieb im Kino eingestellt war, wurde im November 1929 – dem Jahr der Weltwirtschaftskrise – ein Arbeiterkinderklub[Anm 3] eingerichtet, der 1930 in die Lettestraße umzog und dort im Januar 1933 geschlossen wurde. Dann kam der Corona-Lockdown. Seit 1895 waren im Mietshaus 80 von (zunächst) Eigentümer Krüger auch Gastwirte tätig. Das Union-Theater befand sich unweit vom S-Bahnhof in dem Kopfbau Naugarder zur Rietzestraße 25 (vor 1952: Zelterstraße 1). Im Juni 1965 schloss das Kino. Verblieben war im Haus die Gastwirtschaft, Hauseigentümer war zu dieser Zeit der Gastwirt und Kaufmann Franz Zingler Elbinger Straße 58, dem anderen Teil des Eckhauses. Im Haus wohnte E. Beyer, der später an anderer Stelle Kinovorführer wurde. [243] 1915 folgte der Eintrag von Kinobesitzer Carl Kappke in Landsberger Allee 128 mit Wohnung und Kino. 1914 wurde dort ein richtiges Kino eingebaut. Müggelheim | Für 1912 ist die Spielstätte mithin in neuen Räumen eingezogen und besaß 221 Plätze und es gab tägliche Stummfilmprogramme. Der Saal erstreckte sich an der Rietzestraße entlang und der Zugang erfolgte von der Naugarder Straße. Das vormalige Kinogebäude liegt neben dem Eckhaus Marienburger Straße, derzeit befindet sich ein Ladengeschäft darin. [144] Für 1912 ist Robert Fritsche[145] als Inhaber eingetragen, allerdings nicht mehr 1913. Karow | Von 1927 (bzw. 1911 war als Inhaber des Ladenkinos Karl Herrmann[190][191] angegeben, während die Hütsch & Co. aufgelöst war und Hütsch die Weißnäherei weiter betrieb. Blankenburg | Das Kino war vermutlich ein reines Ladenkino, die Anzahl der Plätze fiel mit 120 vergleichsweise gering aus. [1] Die Liste wurde nach Angaben aus den Recherchen im Kino-Wiki[2] aufgebaut[3] und mit Zusammenhängen der Berliner Kinogeschichte aus weiteren historischen und aktuellen Bezügen verknüpft. Mit der Auflösung und Enteignung der UFA 1945 durch die SMA wurden Besitzerwechsel nötig, der Saal wurde vom Metropol-Theater bespielt. [53] 1910 wurde die Anzahl der Plätze im Nebenblock um 78 erhöht. Die Kapazität sank auf 250 Plätze. Im Kino wurden die Stummfilm&spy;vorführungenen von zwei bis drei Musikern untermalt. Heinersdorf | Kinoprogramm des UCI Kino mit vielen Infos über Kino und Film. [25] 1916 war Paul Bartlog (Fabrikarbeiter) in die Wohnung Schivelbeiner Straße 37 eingezogen, er betrieb das Kino noch bis 1918. In den Kriegsjahren ist im Hause 14 des Kartoffelgroßhändlers Grensing wieder der Gastwirt Fellbaum aufgenommen. Der Saal lag 25 m parallel am Nachbarhaus bis in den Seitenflügel. (Edeka-Filiale). Niederschöneweide | Britz | Um die Namensrechte zu beachten vergab er unter Verzicht auf den Familiennamen der vorherigen Besitzer den neuen Namen mit Ortszusatz „Schauburg am Arnimplatz“. Vorwiegend sind im Straßenteil die Mieter (Bewohner) genannt, zudem handelsgerichtlich eingetragene Firmen. Symphony of a metropolis - Berlin’s Kino culture. Der Altbau Schönfließer Straße 17 wurde um 2010 als Wohnhaus saniert.[273]. Das Kino war noch 1941 im Telefonbuch[5] als Lichtspieltheater genannt (44 34 56). [31] Das Wohnhaus und die Nachbargebäude wurden durch Bombenschäden zerstört[32] und es verblieb nach der Enttrümmerung eine Brachfläche. CafeKulturBerlin is a cafe guide for the coolest city in the world. // 1940/3063: wohnte August Stoll noch in der Swinemünder Straße 40 und hatte das Kino in der Wolliner Straße 18/19. Dieser Name war abgeleitet vom Königstor dem Platz der zur Greifswalder Straße überging. Die Kapazität besteht in fünf Sälen mit 323 (Saal 1), 213 (Saal 2), 98 (Saal 3), 118 (Saal 4) und 129 (Saal 5) Sitzen.[103]. Hellersdorf | Welche Faktoren es vor dem Kauf Ihres Prenzlauer berg kino zu beurteilen gilt. The programme is also excellently curated. 1933 wurde Rudolf Boehm der Pächter, dem als Kino-Inhaber 1934 F. Vormar und 1937 Emil Trenne folgten. Anfangs wurde das Projekt von Knuth Steenwerth und Georg Kloster umgesetzt und wurde „Odyssee“ genannt. Nach Aufgabe der Filmveranstaltungen 1993 blieb der Knaack-Klub bis 2010 bestehen und wurde wegen Beschwerden von Mietern eines ab 2010 neu errichteten Wohnhauses auf der freien Fläche dahinter geschlossen. Lucia Weihnachtsmarkt in der KulturBrauerei Performance Venue - Prenzlauer-Berg. Category Date. Oft wurde in Neubaumietshäusern im Erdgeschoss das Ladenkino mit eingebaut, andere werden in schlecht laufende und verwinkelte Gastwirtschaften hinein eröffnet. In dem fünfgeschossigen Haus[286] liegen über dem Gewerbe im Erdgeschoss vier Wohngeschosse (zwölf Mieter). Post. Nach dem Eintrag im Kinoadressbuch ist Crahe Inhaber, Emil Crahe findet sich allerdings 1917 und 1918 weder unter Schönhauser Allee 110 noch unter den Einwohnern Berlins, wohl aber der Kaufmann David Heimann aus der Wichertstraße 19 II. [303] Die Fläche der beräumten Ruine und das Innere des Karrees Greifswalder/ Heinrich-Roller- /Wins- /Immanuelkirchstraße blieb brach und wurde in den Jahren bis 1990 als Lagerplatz mit Zugang über Immanuelkirchstraße 14 genutzt. Diese betreibt seit 1992 die zweite Spielstätte. Die Bühne war 7,5 m, 10 m breit und 7 m tief, hinzu kam ein Vorbau von zwei Metern. Wwe. Die Daten wurden zusammengetragen aus den Spezialadressbüchern Reichskino Adressbuch (Verlag Lichtbühne) und Kinoadressbuch (Verlag Max Mattisson) sowie der Kinoliste (1907–1910) der Ersten Fachzeitschrift für die gesamte Lichtbild-Kunst, Der Kinematograph. Die Größe ist mit (meist) mit 230 bis 270 Sitzplätzen angegeben und gespielt wurde durchgehend täglich, es gab zwei wechselnde Programme je Woche. Dabei wurde der Name zu „Kino am S-Bhf. Ex-Embassy. Neben den ausführlichen Adressbuchzitaten wurde teilweise die Darstellung Ausgabejahr/Blattnr.im „digital.zlb.de“ angegeben um den Beleg nicht zu ausführlich zu führen. Bereits 1958 wurden aus wirtschaftlichen Gründen die Zinnowald Lichtspiele aufgegeben und mit dem großen Kinosterben Ende der 1960er Jahre endete die familiäre Tradition. No tips yet . [124] Spätestens 1935 stellte die „Filmbühne“ den Spielbetrieb ein. Germany. Heute: Montag 04.01.2021 Home Das Kino zog in den Neubau ein. Das Kino Nord wurde Anfang der 1960er Jahre[199] geschlossen, es ist 1961 noch im Branchenbuch für den Bezirk Prenzlauer Berg aufgenommen. 1908 ist Rentier Reuter aus Charlottenburg Hauseigentümer, Der Name der mehreren Union-Theater in Berlin geht laut Einträgen im IV. [59] Unzufrieden mit der Filmauswahl beendeten die Reischels im September 2005 die Zusammenarbeit. Das Kino ist mit 500 Plätzen (514, 525, 634 und 540) aufgeführt und gespielt wurde täglich. Kaufhalle = Kunst. Die beiden kreuzenden Straßen wurden 1952 umbenannt und neu nummeriert von Hufeisen- zu Zickzack-Nummerierung: Hochmeister- zu Husemannstraße 15 und Fransecky- zu Sredzkistraße 32. [331] Im April 2014 schloss das Kino und das „White Trash Fastfood“ zog als Kulturadresse und Club, jedoch ohne Kino, nach Treptow in die Flutstraße 2 und besteht dort. Die Ecklage begründet die wechselnden Adressangaben. Im weiteren gab es in der Nähe des Helmholtzplatzes weitere Kinos: Kasino-Kino, Libelle und Kino Nord. Rahnsdorf | [51] Das originale Gebäude ist nicht mehr vorhanden. Max Groß war 1927 verstorben und seine Witwe Ernestine Groß, geb. Bei den Luftangriffen 1942 wurde der Saalbau[270] im Zweiten Weltkrieg im Gegensatz zum beschädigten Wohnhaus an der Straße zerstört,[271] die südliche Bebauung vom Arnimplatz westwärts war durch Bombenschäden stark zerstört. Kriegsschäden entstanden im Inneren der Mietskasernen, wodurch nach der Beräumung von Tuinen und Trümmern Innenhöfe frei wurden.[18]. Es gab auch eine Mechanische Musik im „Komet“. Nach dem Gewinn des „Kinoprogrammpreises 2010“ kam die Schließung des Kinos zum Oktober 2010 überraschend. 17. Die Kinoarchitektur behielt Elemente der vorherigen Nutzung bei. Lichtblick-Kino – Das Programmkino im Prenzlauer Berg. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand. Schönhauser Allee 131 Berlin 10437 Die Inhaber ließen als Jahr der Kinobegründung im Kino-Adressbuch ab 1928 das Jahr 1908 eintragen. Der Kinder- und Jugendfilmclub befand sich in den 1980er Jahren in der Schivelbeiner Straße 45 (damals: Willi-Bredel-Straße 45). Kino prenzlauer berg - Betrachten Sie dem Sieger der Experten. [135], Die Gebäude in der Umgebung des Helmholtzplatzes, der dem Kino den Namen gab, blieben von bedeutsamen Kriegsschäden verschont,[136] so konnte das Kino in den frühen Nachkriegsjahren von August Stoll mit 319 Plätzen nach privat bis 1952[137] weiterbetrieben werden. Facebook Twitter Google-plus. [300] Für 1930 ist als Inhaber der Union-Festsäle Th. Kinotradition oder Denkmalauflagen (FaF, Colosseum) schützen wohl manchen Standort oder Konzepte wie bei der Spielstätte im Zeiss-Planetarium führen zur Sicherung der notwendigen Besucherzahl. Als erster Inhaber ist David Heimann (Wichertstraße 19) benannt und 1921 übernahm es Charlotte Heimann. Arts & Entertainment. Der Klub ging auf das seit 1952 eingerichtete Ernst-Knaack-Jugendheim (benannt nach dem Widerstandskämpfer Ernst Knaack) zurück, nach dem eine 1946 ansässige Schneiderei im Juli 1951 die Räume nicht mehr nutzte. Nach Kinoadressbuch 1920 (Verlag Max Mattisson) war Julius Kalweit der Inhaber der „Lichtspiele Zelterstraße“. The station can also be … When it was founded, it took up programming films that were ‘off’ the mainstream, which appears to me the real reason why it was baptised ‘Off’ in the beginning (i.e. [280] Ab 1922 ist im Berliner Adressbuch das Skala-Theater (Lichtbild) im Haus der Rungeschen Erben Walter und Hans Runge (als Verwalter nannten sie Rentier Ludwig Runge) aufgenommen. Lichtblick Kino is Prenzlauer Berg’s oldest cinema. Add business hours. „Der Kino erfreut sich bei allen Schichten der Gesellschaft grosser und berechtigter Beliebheit. Kaufmann Alfred Stabernack wurde für das Kinematographen Theater im Adressbuch 1912 notiert. Der bis Mitte des 19. 1913 ist Oskar Heine der Kinematographenbesitzer und wohnte schräg gegenüber in der Schivelbeiner Straße 30. Der Senat gab 1994 die Verantwortung dem Bezirk zurück und dieser an die Volksbühne weiter. Dabei wurde der Stummfilm durch Tonwiedergabe aus einem Grammophon ergänzt. [95] Schließlich wurde der betrieb 1962 teilweise wegen der Größe andererseits wegen sinkender Besucherzahlen in den 1960er Jahren eingestellt. [204] Nach der politischen Wende befand sich bis 2009 das bezirkliche Finanzamt im Haus. Die geplanten Wohnhäuser auf dem vormaligen Gewerkschaftsgelände unter Greifswalder Straße 221–222b wurden zunächst ausgesetzt. Programm-Newsletter abonnieren. Auf dem Nachbargrundstück 86 waren noch Ende der 1930er Jahre von der Gemeinnützigen Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft (Hermann-Göring-Straße) entlang der Ringbahnlinie die Zehnparteien-Wohnhäuser 86a–86i errichtet worden. Hinter RettetDasColosseum stehen wir als Mitarbeiter*innen des Kino Colosseum, welches kurz vor der endgültigen Schließung steht. Kochmann Inhaber, 1932 im Besitz von Georg Pinette gibt es die Techni von Kinoton für den Tonfilm. Baumschulenweg | Das Nachbargebäude 8 war für 1908 als Neubau ausgewiesen, jedoch wurde bis Ende der 1920er Jahre „Baustelle“ eingetragen. [302] Das Gebäude wurde bei Luftangriffen zerstört. Results for. In der Zwischenzeit freuen wir uns über jede Art von Unterstützung, zum Beispiel durch den Kauf von Gutscheinen: kinoheld.de/lichtblick-kino-berlin. [162] Nach Berliner Adressbuch blieb Konrad wenigstens bis 1932 der Kinobesitzer in der Elbinger Straße. Nach. [68] Der (wohl mit der Eröffnung bestehende) Kinoname wurde 1918 im Kino-Adressbuch durch Emma Beierling als „Weltstadt-Biograph“ genannt. Das Kino befand sich in der Raumerstraße im Eckhaus mit Dunckerstraße 82. Das Ladenkino[Anm 1] befand sich in der Danziger Straße 11 (nach der Umstellung der Zählungsweise: 22) Ecke Hagenauer Straße. 1950 wurde die Elbinger Straße zusammen mit der Danziger Straße vom (Ost-Berliner) Magistrat in ‚Dimitroffstraße‘ umbenannt. Qadmous - Libanesisches Restaurant Middle Eastern Restaurant - Berlin. Alle Filme in Berlin-Prenzlauer Berg mit dem aktuellen Kinoprogramm. Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf | Das Kino lag im Eckhaus Greifswalder/Danziger Straße 119 (damals: Elbinger Straße 58). Der Kinosaal war an die Tradition der Festsäle angepasst gestaltet worden, der Grundriss des Saalbaus besaß weitläufige Nebenräume und eine tiefe Bühne. Im Adressbuch 1910 ist für das Gebäude C. Kasulke unter kinematographischen Vorstellungen notiert,[327] er wohnt im Hause besitzt das Lichtbild Theater. [248] Nach den Einträgen übernahmen spätestens ab 1928 Arthur Lichtenstein[249] und Frau Gertrud Kabilinski[250] den Besitz des kleinen Kinos. Bahnhof Weißensee ist der vormalige Name des Bahnhofs Greifswalder Straße. [231] Es folgten nur noch unregelmäßige Kinovorstellungen, wie für das Spatzenkino. His first flat cost, I think, around 100 D-Marks and that was for a three-room flat; I think nowadays that flat would cost around €1200. Die Bebauung der Schönfließer Straße begann 1904 mit drei Neubauten auf Parzelle 5, 6, 7 (seit 1910 → Nr. Es wurde mit 212 bis 250 Plätzen und täglichen Vorstellungen betrieben. [281] Das Lichtbildtheater wurde als handelgerichtlich eingetragene Firma „Skala-Theater Gebr. Blatt 4235 von 1947 und 1962, allekinos.com: Filmtheater am Friedrichshain, Filmtheater am Friedrichshain Berlin in berlinien.de, Karte von Berlin 1:5000 (K5 – Farbausgabe), Kinodate zu Helmholtz-Lichtspiele auf KinoWiki, Die grünen Flecke der Mietskasernen-Helmholtzplatz, Der Müggelheimer Horst Janke sammelt alte Filme von den Anfängen der Filmgeschichte bis 1945, Vorlage:Webachiv/IABot/www.mueggelheimer-bote.de, Landeskartenwerk: Gebäudeschäden 1945 (am Helmholtzplatz), Gebäudeschäden 1945. Berlin – Prenzlauer Berg. [313] Das Kino wurde mit täglichen Vorstellungen bei zwei wöchentlichen Wechseln des Programms und etwa 200 Plätzen genannt. Kastanienallee 77 (Prenzlauer Berg) 1 mi Gaykino Duplexx. [60] Es wurde zuletzt nur noch an einigen Tagen der Woche bespielt, mit Dolby-Surround-Sound in zwei Sälen (Saal 1 in Dunkelrot hatte 99 und Saal 2 in Dunkelblau 89 Plätze). Blackland - Berlin Rock & Metal Bar Arts & Entertainment - Prenzlauer-Berg. Der Prater hatte die Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg überstanden. 1. Köpenick | 1955 mit dem Umzug des Metropol-Theaters in den Admiralspalast wurde es 1957 nach Umbau wieder zu einem Kino mit 562 (819) Plätzen neu eröffnet, technisch war es von da an mit Cinemascope ausgerüstet. Aufgang notiert,[11] 1916 ist die Wichertstraße 19 aufgenommen. (Telefon 42531188) betrieben. Als Zeichen für unsere persönliche Bindung zu diesem kulturellen Standort, setzen wir uns dafür ein, nicht nur das Kino sondern auch das Haus so zu erhalten wie es seit fast 100 Jahren im Prenzlauer Berg existiert und in den 90er-Jahren ausgebaut wurde. Im Juni 1965 wurde auf Totalvision umgebaut und das Kino wurde zum Filmkunsttheater „Panorama“. Aufgang geführt. Das Kinoadressbuch nennt für 1920 und 1921 als Inhaber Friedrich Neumann, im Berliner Adressbuch ist für 1920 im Branchenteil F. Bechler für N 58 Stargarder Straße 65.66 angegeben,[290] Im Adressbuch 1922 ist der Kino-Theater-Besitzer Karl Schiller[291] für kinematographische Vorstellungen eingetragen. Unter dem Namen Reform-Theater bestand die Spielstätte weiterhin, 1927 wohnte Kinobesitzer Josef Gutfreund am Kino im Erdgeschoss des Hauses. „Das größte [Festsaal-Lichtspiel] betrieb die Brauerei Königstadt AG in der Schönhauser Allee 10/11. Eine typische Eckgestaltung für Gaststätten mit Eckeingang fehlte am Haus. Die Adresse des Kinos wurde nach dem Umbau entsprechend zu Naugarder Straße 45. Pinetta führte das Kino mit Singspiele und Vorträgen ohne Genehmigung durch die Krise der 1930er Jahre. Wartenberg | Die Bestuhlung reichte bis an die Bühne mit großer Tiefe. Die Mietshäuser 34–37 wurden bei Luftangriffen zerstört, wodurch der Kinobetrieb endete. Ein Spielplan des Kinos wurde letztmals am 27. Das Kino Nord wurde Anfang der 1960er Jahre geschlossen, es ist 1961 noch im Branchenbuch für den Bezirk Prenzlauer Berg aufgenommen. [79] Wegen der kriegsbedingten Zerstörungen wurde das beschädigte Gebäude um 1950 beräumt[80] und die Straßenecke zur Freifläche vor der dahinterliegenden Chirurgischen Abteilung vom Krankenhaus Prenzlauer Berg. Eek! Das Kino mit 208, später 191 angegebenen Plätzen zeigte tägliche Vorstellungen und 1933 war die Technik für Tonfilmvorführungen der Firma Klangfilm eingebaut. Zum Mietshaus gehört ein Quergebäude und das I. und II. Das Kino wurde nach der politischen Wende am Colosseum auf dem ehemaligen Wagenhof über den neu eingerichteten Eingang von der Gleimstraße her als kleiner Saal eingerichtet. Mit Kino prenzlauer berg einen Test zu wagen - vorausgesetzt, dass Sie von den einmaligen Angeboten des Fabrikanten profitieren - ist eine gescheite Überlegung. [269] 1929/1930 war Walther Lange Teilhaber oder Pächter. Neu-Hohenschönhausen | Für 1924 ist er noch als Kinobesitzer eingetragen, 1925 nicht mehr. Prenzlauer berg kino - Der Gewinner . Prenzlauer Berg is a lovely, tasteful district with orderly streets and usually a bunch of children running around and pulling the high-quality sleeves of their trendy parents. In der Königsstadt bei kino-bar. Johannisthal | [119] Die Schlagks blieben zunächst Teilhaber am Kino, zudem wohnten Schlagks weiterhin im Hinterhaus von Greifswalder Straße 48. Wobei das Gebäude Ecke Bötzowstraße[156] an der Nordwestecke gegenüber vom Arnswalder Platz als kriegsbeschädigt angegeben wurde. Das Kino lag attraktiv am Hochbahnhof Nordring und S-Bahnhof Schönhauser Allee. Zwischen 1932 und 1945 firmierte die Bühne als „Ufa-Theater Colosseum“. Es war in Berlin der 1920er Jahre auch in anderen Kinos nicht unüblich, das Filmschauspieler mit ihren Einnahmen und ihrem Namen für eigene Filme in Kinos warben. [167] Das Haus 7 stand seit dem Umbau bis 1922 unter Zwangsverwaltung. Schließlich war wohl 1933 Ella Alexander als Teilhaberin ausgestiegen. Als die Besitzer und Betreiber der „Erra-Lichtspiele“ sind ab 1927 im Kinoadressbuch die Kinounternehmer Johanna Popoff & Jakob Lopatin explizit genannt. Ein Termin konnte wahrgenommen werden. Ebenfalls eingetragen die Firma „J. Das Skala-Theater hatte eine Bühne von 6 m × 3,5 m und 4,5 m Höhe. Pelty & Co. ist die Bühne 8 m breit 5,30 m tief, im Folgejahr 1928 sind Ludwig Runge & Erich Zocher Inhaber und 1929/1930 Granzow Pächter. 1957 übernahm der VEB Berliner Filmtheater und gestaltete erheblich um, so blieben von 1200 Plätzen noch 250. Zum „Königstor“ sind zwei Ladenkinos nach Kino-Adressbuch in der Königstadt aufgenommen. Der Neubau war 1925 fertig, das Kino wurde 1936 durch Gustav Neustein und Bruno Meltendorf unter Beachtung der installierten Tonfilmtechnik nochmals umgebaut. DISCOVER Prenzlauer Berg. Als „Rivoli-Filmbühne des Nordens“ bestanden seit 1925 1200 Zuschauerplätze (932 Parkett, 268 Rang). Arts & Entertainment. Prenzlauer Berg. Im Kriegsjahr 1941 war Robert Staßfurth[325] der Betreiber geworden. 2004 übernahm es Gabriel Hageni (Kulturhof e. V., Schulweg 7, Großschirma). Charlottenburg | V berlínské čtvrti Prenzlauer Berg se nachází mnoho obchodů, restaurací a barů. Save. Obwohl die Meinungen dort ab und zu manipuliert werden können, bringen die Bewertungen in ihrer Gesamtheit eine gute Orientierung 1929 entstand durch Walter Treder der noch bestehende Kopfbau mit Eingang und Foyer. [225] Kretschmar blieb[179] durch die Kriegsjahre der Besitzer des „Nord-Ost-Kinos“ bis Anfang der 1920er Jahre. Das Wohnhauskarree befindet sich am Rand des Ortsteils Prenzlauer Berg zum Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Spacious rooms in a historic building with hardwood floors and modern design elements - an authentic Berlin vibe! „Stoll & Co.“ gehörten neben der Schönfließer Straße auch die „Helmholtz-Lichtspiele“ und das Atlantic in Wedding. Diesen Namen behielt auch Inhaber A. Werner bei der Übernahme (seit 1928 185 Plätze). Links. Um Ihnen als Kunde bei der Wahl des richtigen Produkts ein wenig Unterstützung zu geben, haben unsere Analysten abschließend das Top-Produkt dieser Kategorie gekürt, das ohne Zweifel unter all den getesteten Prenzlauer berg kino beeindruckend heraussticht - vor allem im Faktor Preis-Leistungs-Verhältnis. Sämtliche der im Folgenden getesteten Prenzlauer berg kino sind rund um die Uhr im Internet verfügbar und zudem sofort bei Ihnen. Regelmäßig fanden Vorstellungen seit 1914 statt. Share. Gropiusstadt | Für dieses Grundstück war der Gastwirt Feist als Mieter aufgenommen, dessen Gastwirtschaft ist später nicht mehr notiert. Spätestens von ihm stammte der Kinoname „Komet“. 1 star rating. Für Rosa Schlagk wurde vor deren Wohnhaus 48 ein Stolperstein eingelassen, in diesem Haus hatte sie bis zu ihrer Deportation gelebt. [213] Der Kinosaal lag vom Eingang an der gefasten Hausecke nach hinten L-förmig, erreichbar über eine kleine Treppe vom Vorraum mit Kasse und Garderobe. Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg | Der Kinobesitzer Heinrich Schirmer wurde im Berliner Adressbuch ab 1912 genannt,[168] seine Wohnung lag ab 1911 im Hochparterre der Greifswalder Straße 12. Franz Stoll noch Schivelbeiner Straße 14. Davon waren 60 m mit je einem Vorderhaus und dem Gebäudehof bebaut. [226] war allerdings in die Grellstraße (Nr. Unsere Partner und Unterstützer. 1929 bot der Inhaber Dipl.-Ing. [42] Die Bezeichnung in den 1950er Jahren wurde „Berolina-Film-Theater“ und Waldemar John blieb zur Schließung der Betreiber des Kinos. Im Jahr 1906 wurde die Rentiere Runge (Wallstraße 3) die Eigentümerin des Hauses. Damit besteht seither keine noch auf den UFA-Palast weisende Struktur mehr. It is the root of our community. Mit der politischen Wende 1990 wurde privatisiert und der Umbau zu Büros oder einem Hotel wegen fehlender Käufer vorgesehen. Der Inhaber des Kinos war Kaufmann Hermann Preiß, Fabrikant in Ratibor. [51] Alfred Schlagk war im Weiteren als Photograph mit der Wohnung im Hinterhaus tätig. [138] Es war ein „klitzekleines“[139] Kino, das einmal am Tag und an Wochenenden mit zwei Veranstaltungen betrieben wurde. Sort by: Relevance Date New Search Active search filters. Studio Weissensee. Das Kino wurde vom Pächter L. Ebersohn von der Stummfilmbühne zum Tonfilmbühne als „Groß-Lichtspiele“ geführt. Kastanienallee 77, Tel. Im weiteren bestand eine Tankstelle auf einem städtischen Grundstück. Ab 1937 sind Paul Reinecker, Fritz Kuske, Hans Reinelt als Kino-Inhaber verzeichnet. Wir wünschen Euch eine frohe Advent- und Festzeit und hoffen, Ihr kommt gesund ins Jahr 2021. Paul war auch nicht unter den Einwohnern, Heinrich hatte sich zum Operateur qualifiziert. Vergleiche dazu das Bild im Buch „Kinoarchitektur“, S. 143. Search within reviews. Im Kino-Wiki ist 1929 als Jahr der Schließung eingetragen, es sind jedoch keine Belege dafür vorhanden. Auf Widerstand einer Bürgerinitiative blieben dies Pläne und 1995 erwarb es der Regisseur Michael Verhoeven mit der Yorck Kino GmbH als Pächter. Die Grundstücke 7 und 10 lagen zwischen Meyerbeer- und Friedenstraße, in der Tiefe 120 m bis an den Begräbnisplatz der St. Mariengemeinde. Im Reichskino Adressbuch, Bd. Alfred Schlagk verstarb 1941. Im Branchenteil des Adressbuchs 1912 sind die Gebrüder Bartlog unter Lychener Straße 102 für kinematographische Vorstellungen aufgeführt.

Hirschart 3 Buchstaben, Wie Hoch Ist Der Mariahilfberg, Verlassene Papierfabrik Lambrecht, Leber Entgiften Life Plus, Wetter Ramsau Bergfex, Kaltenbach Webcam Mountain View, Deutschland - Spanien Heute Im Tv, Ferienhaus Am Ammersee Mieten, Plötzliche Massenangst Kreuzworträtsel,